Entlastungsstraße Vechta-West – nur die Wahrheit!

Um dem in der Podiumsdiskussion bei Sextro in Vechta durch Herrn Dalinghaus vorgebrachten Vorwurf der Lüge entgegenzutreten, veröffentlichen wir nun auf unserer Internetseite den dort zitierten Brief aus dem Bundesverkehrsministerium an Bürgermeister Bartels. Aus diesem Schreiben geht hervor, dass ein Weiterbau der Entlastungsstraße derzeit auf eigenes Risiko der Stadt Vechta erfolgen muss. Die vom Bürgermeister immer wieder beteuerte Finanzierungszusage aus dem Bundesministerium ist bis zum heutigen Tage nicht erfolgt und wird verschoben, bis das OVG über das anhängige Normenkontrollverfahren entschieden hat.

Hier nun das Schreiben:

Der Lügenvorwurf gegenüber Ratsherrn Frank Hölzen ist damit als halt- und gegenstandslos zu bezeichnen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s