Wahlnachlese

Zunächst möchten wir uns bei allen Bürgerinnen und Bürgern bedanken, die uns ihre Stimme gegeben haben und wir gratulieren den Wahlgewinnern des heutigen Tages, das gilt insbesondere für den neuen Bürgermeister Vechtas, Helmut Gels.

Wir haben bei der heutigen Wahl zwei von ehemals drei Sitzen im Vechtaer Stadtrat eingebüßt, und wir müssen mit Bedauern diese Niederlage eingestehen. Näheres können wir zum jetzigen Zeitpunkt zu dem Wahlergebnis noch nicht sagen, denn wir werden in den nächsten Tagen in Beratungen die Ergebnisse analysieren und auswerten müssen.

Zu vermuten ist allerdings, dass es uns nicht gelungen ist, bei den Bürgerinnen und Bürgern unserer Themen bekannt genug zu machen. Immer wieder wurden wir auf das eine Thema „Entlastungsstraße“ reduziert, obwohl wir in den vergangenen fünf Jahren durchaus kooperieren konnten (unser Abstimmungsverhalten in den diversen Ratssitzungen belegt das) und auch unsere Ziele für die kommenden fünf Jahr weit über die Entlastungsstraße hinausgehen. Hier haben wir trotz aller Mühen kaum Bürgerinnen und Bürger erreicht.

Im Vorfeld des Wahlkampfes wurde die Stimmung gegen uns immer mehr aufgeheizt, was sich unter anderem auch darin äußerte, dass es sogar zu Drohbriefen gegen Herrn Hölzen kam.

All das werden wir aber in den kommenden Tagen und Wochen intern intensiv besprechen.

Unsere Internetseite hierbleibt auf jeden Fall bestehen und wird auch weiterhin ständig aktualisiert werden. Schauen Sie immer einmal wieder rein und schreiben Sie uns an, wenn Sie der Meinung sind, dass Sie in Vechta etwas stört, teilen Sie uns mit, was Ihnen unter den Nägeln brennt.

WFV sagt allen, die uns im Wahlkampf unterstützt und die uns ihre Stimme gegeben haben ein herzliches Dankeschön!

8 Gedanken zu “Wahlnachlese

  1. Ich denke, dass an dieser Stelle mal ein großes Dankeschön angemessen wäre an den Verfasser dieser ganzen Berichte, welche die Bürger unterhaltsam und trotzdem ausgezeichnet informieren. Ein großes Lob meinerseits. Es wurde großartige Arbeit geleistet und ich stehe weiterhin hinter Wir Für Vechta.

    • Hallo Katharina,
      ich danke dir sehr für dein Dankeschön. Ich gestehe aber, dass ich nicht der einzige bin, denn auch Maik und Johannes schreiben immer einmal wieder für unsere Seite – ich werde dein Lob an sie weitergeben.
      Es ist mir ein Anliegen, hier auch weiterhin zu informieren und ich werde mich dabei auch einer gewissen Portion Ironie und Sarkasmus nicht enthalten, denn ich schreibe hier eben keine Berichte, ich kommentiere. Dabei darf und wird auch – so lange es angezeigt ist – eine Portion Humor nicht zu kurz kommen. Das Leben ist schon ernst genug, vor allem das politische.
      Für deine Treue zu WirFÜRVechta danke ich dir und lade dich ein, doch auch aktiv zu uns zu stoßen. Überleg es dir, denn Politik lebt einfach vom Mitmachen. Und Mitmachen macht trotz solcher Rückschläge Spaß.
      Liebe und dankbare Grüße an dich
      R. Schulte für WFV

      • Ich würde liebend gerne mitmachen. Nur steht mir nicht so viel Zeit zur Verfügung und ein Mitglied, das keine Zeit investieren kann, ist nicht gerade positiv für Wir Für Vechta. Dennoch freue ich mich sehr, das ich informiert werden kann über die aktuellen Ereignisse. Wenn es irgendwelche Sachen gibt, die nicht all zu zeitaufwendig sind, steh ich gern zur verfügung.
        Liebe Grüße,
        Katharina

      • Habe an deine hier angegebene Mailadresse eine Nachricht geschickt.
        Schau einfach mal rein 🙂
        Lieben Gruß

  2. Ich bin froh, dass ihr zumindest mit einem Sitz dabei bleibt. Ja, Vechta braucht Wir FÜR Vechta.
    Demokratie startet kommunal und ihr seid für mich momentan das einzige Beispiel, was wirklich die Interessen von Vechtas Bürgern verfolgt und nicht die, von irgendwelchen Politikern sonst wo.
    Danke dafür 🙂

    • Hallo Jana,
      danke für deine Einschätzung. Leider haben es zu wenige Bürgerinnen und Bürger und auch zu wenige Jugendliche so gesehen. Wir haben die Menschen in der Stadt einfach inhaltlich nicht in ausreichendem Maße erreichen können. Nun haben wir fünf Jahre Zeit, unsere Arbeit (ich gebe zu, nach einer Phase der Ruhe und Rückbesinnung) mit neuem Schwung wieder aufzunehmen und nicht aufzugeben. Verloren hat nur, wer am Boden liegen bleibt, nicht der, der wieder aufsteht.
      Es grüßt dich stellvertretend für alle, die uns ihre Stimme gegeben haben
      R. Schulte für WFV

  3. Schade….wünsche Euch Mut weiter zu machen und nicht aufzugeben…
    Vechta braucht WIR FÜR VECHTA….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s